diy-Frühstück im Sneak-in, 1070 Wien

Sneak in Frühstück[UPDATE, 21.11.2015: Derzeit wird im Sneak-in kein Frühstück angeboten!]

Selbst zubereiten muss man sich das Frühstück im Sneak-in zwar nicht, aber man darf es sich selbst zusammenstellen. Statt vorgefertigter Frühstücksmenüs kann man hier aus fünf Plates zu je € 2,50 wählen (Stand Mai 2015). Besondere kulinarische Raffinesse
darf man sich dabei nicht erwarten, aber dafür kann manmit einem soliden Basis-Frühstücksangebot rechnen. Meine Wahl fiel beispielweise auf die Bread Plate (Semmel, Vollkornbrot, Croissant) und die Spread Plate (Marmelade, Nutella, Butter, Cream Cheese). Ein weiteres Stück Gebäck wäre gut gewesen und vor allem beim Croissant wäre ein weniger nach pampigem Industrieprodukt schmeckendes erfreulich gewesen, ansonsten kann man im Sneak-in in der Siebensterngassse aber gut in den Samstag oder Sonntag starten (das Frühstück wird nur an diesen beiden Tagen von 10 bis 15 angeboten).

Sneak-in-Siebensterngasse-FruehstueckVor allem zwei Highlights werden auf jeden Fall in Erinnerung bleiben: Der erstklassige Service und der überirdisch gute Schoko-Brownie, der allein schon Grund genug ist, um immer wieder ins Sneak-in zu gehen – und das nicht nur zum Frühstücken. In dem Geschäftslokal befindet sich nämlich neben dem Café auch einen Shop, in dem es handverlesene Kleidung und Schuhe und immer wieder Pop-up-Events wie den Fashionblogger-Flohmarkt gibt.

Adresse

Siebensterngasse 12

1070 Wien

Sneak-in Cafe im Web

Sneak-in Store im Web

Hier geht’s zu meinen Top 10 der Frühstücks- und Brunchlokale, die man mit Kind in Wien besuchen kann >>

Leave a Reply


*

%d bloggers like this: