Archive of ‘Lokale’ category

Veganes Restaurant Loving Hut

The Loving Hut Neubaugürtel

The Loving Hut Neubaugürtel Wien ist um ein veganes Lokal reicher, denn die vegane Fast Food-Kette Loving Hut hat am Neubaugürtel ihre erste Österreich-Filale eröffnet. Geboten werden zu 100% vegane Speisen und so tummeln sich neben veganem Huhn auch Soja-Rindfleisch und Veggie-Garnelen auf der Karte, denen mit Kokosmilch, Reisnudeln, Wasserkastanien oder auch Bambus exotischer Flair verliehen wird und die klingende Namen wie Goldenes Zeitalter, Wonnevolle Tagliatelle oder auch weniger ansprechend einfach Singapur Nudel heißen.

Ebenfalls auf der Speisekarte: Burger, die mit Pommes und veganem Käse serviert werden. Wer danach noch Hunger hat, kann sich an einer der hausgemachten veganen Torten oder auch gebratenem Eis delektieren. (more…)

Libanesische Küche im Restaurant Karun

Orient Restaurant Karun

Orient Restaurant KarunKleine Gäste spielen im Karun eine ganz große Rolle. Kostenlose Kekse oder Brot? Hochstuhl mit oder ohne Mittelsteg? Selten wurde unser Nachwuchs mit so viel Herzlichkeit und Engagement hofiert, wie in diesem Restaurant.

Doch nicht nur kleine Gäste haben hier die Qual der Wahl. Eltern dürfen sich in dem von süßlichen Geruch der Sishas geschwängertem Ambiente den Kopf darüber zerbrechen, welche Gaumenfreuden sie aus der umfangreichen Speisekarte wählen. Von vegetarischen Vorspeisen wie hausgemachtem Frischkäse oder Sambousek über diverse Fleischgerichte vom Holzkohlengrill bis zum hausgemachtem Gebäck mit Creme und Pistazien – hier könnte man 1000 und eine Nacht lang schlemmen. (more…)

Café Pierre

Café Pierre
Café Pierre

Café Pierre

Oh là là: Mit Crêpes, L´Omelette aux herbes und Café Brûlot lässt es sich auch in Wien leben wie Gott wie in Frankreich.  Hierfür muss man lediglich das Café Pierre im 6. Bezirk besuchen. Für den guten Start in den Tag empfiehlt sich ein Blick in die Frühstückskarte, auf der sich beispielsweise das Petit – déjeuner aux champs bestehend aus Croque Monsieur oder Croque Madame, französischer Zwiebelsuppe und frischen Früchte, befindet.

Jeden Samstag, Sonntag und Feiertag gibt es zudem ein Brunchbuffet mit kalten und warmen Speisen um € 12,90. Für den längeren Aufenthalt mit Kindern ist man von Seiten des Café Pierres aber leider nur zur Hälfte gerüstet, denn es gibt zwar einen Hochstühl, aber leider keinen Wickeltisch bzw. in dem winzigen Damen-WC auch keine andere Möglichkeit, den Nachwuchs von der vollen Windel zu befreien. (more…)

Natsu Gumpendorferstraße

Natsu Gumpendorferstraße
Natsu Gumpendorferstraße

Natsu Gumpendorferstraße

Klein, kleiner, Natsu: Das bezieht sich nicht nur auf die Preise für Sushi und Maki, sondern auch auf die Größe des Lokals. Das ist nämlich so kompakt, dass man beim Betreten fast schon Angst hat, dem Koch auf die Füße zu steigen.

Von Besuchen mit Kind(erwagen) kann ich daher nur tunlichst abraten. Dafür rate ich umso nachdrücklicher dazu, im Natsu Sushi und Maki zum Abholen zu bestellen, denn das Preis-Leistungsverhältnis ist hier einfach unschlagbar und die Qualität des Sushi weitaus besser, als bei vielen anderen -50 %-Angeboten. (more…)

Vietnamesisches Restaurant Tata

Tata
Tata

Restaurant Tata

Der 7. Bezirk ist um ein vietnamesisches Lokal reicher. Mitte April hat Ecke Seidengasse/Schottenfeldgasse das Tata seine Pforten geöffnet. An der Stelle, an der sich früher ein chinesisches Restaurant befindet, kann man sich nun an Speisen wie Frühlingrollen in Reispapier bis zu diversen Kombinationen aus WOK-Gemüse mit Tofu/Fleisch/Garnelen und Gaumenfreuden wie Sesamjasminreis erfreuen. Eine eigene Rubrik der Speisekarte ist Spezialitäten der vietnamesichen Küche gewidmet.

Besonders empfehlen kann ich die Tofu-Gerichte, da der Tofu hausgemacht ist. Bei den Getränken sollte man unbedingt eine der erfrischenden und frisch zubereiteten Eigenkreationen mit Lemongrass, Limette und Ingwer ausprobieren. (more…)

Maschu Maschu Neubaugasse

Maschu Maschu
Maschu Maschu

Falafel Pita mit Limonana

The Best Falafel in Town – diesen Claim darf sich das Maschu Maschu getrost auf die Fahnen schreiben. Und als leidenschaftliche Falafel-Esserin weiß ich, wovon ich spreche, denn die hier servierten vegetarischen Bällchen aus Kichererbsen haben nicht mit den frittierten Klumpen zu tun, die man bei diversen Kebab-Ständen kaufen kann.

Aber nicht nur wegen der köstlichen Falafel lohnt sich ein Besuch im Maschu Maschu, denn die Speisekarte enthält von cremig-schmackhaftem Hummus über Borekas und Sambusak bis zu Köfte und Süßkartoffel-Schnitzel.

Für welches Gericht man sich auch entscheidet, dazu trinkt man am besten Limonana, das Erfrischungsgetränk aus Zitrone und Nana-Minze. (more…)

Pure Living Bakery

Man darf keinen Kinderwagen in das Lokal bringen oder ihn vor dem Geschäft abstellen. Es gibt keine Hochstühle und als Wickeltisch fungiert eine Gefriertruhe. Klingt alles nicht gerade nach dem idealen Ausflugsziel, wenn man mit Kind unterwegs ist. Ist es aber, wenn Mama ein ausgesprochener Schokoholic und Fan von üppigen Süßspeisenkreationen ist. (more…)

Pizzeria Il mare

Der erste Italienurlaub mit dem Nachwuchs steht noch bevor? Für einen Testlauf der kulinarischen Art eignet sich die Pizzeria Il mare, denn hier wird auf große und kleine Gäste gleichermaßen Wert gelegt. Gourmets von heute dürfen sich über ausgezeichnete Speisen und ebensolches Service freuen, auch wenn der resche Charme des Alt-Chefs nicht für zartbesaitete Gemüter ist. Für die Feinschmecker von morgen gibt es einen erstklassig gepflegten Wickeltisch sowie mehrere Hochstühle.

(more…)

1 4 5 6