Mamas neuer Liebling: Fjällräven No. 21

Fjällräven No. 21

Es muss nicht immer gleich ein Wandertag sein. Schon allein das Gepäck, das man mit Kind täglich mit sich herumschleppt, spricht eindeutig für das Tragen eines Rucksacks. Statt einer viel zu schweren, einseitig getragenen Tasche, die sich immer öfter mit starken Rückenschmerzen bemerkbar machte (und nein: Ausmisten wäre keine Option gewesen. Von der Mini-Niveadose bis zum kleinen Glitzerschaukelpferd zur spontanen Nachwuchsbespaßung benötige ich einfach alles. Irgendwann und dann sofort ;), ziert daher neuerdings der Fjällräven No. 21 meinen Rücken. Und der macht nicht nur optisch was her, sondern ist tatsächlich praktisch.  

In den beiden seitlichen Außentaschen finden Trink- und Thermosflasche bequem Platz, die Vordertasche beherbergt wiederum alles, auf das man schnell Zugriff benötigt. Im Inneren des Fjällräven No. 21 befindet sich ein gepolstertes Laptopfach, ein Sitzkissen, ein kleines Reißverschlussfach sowie ein Täschchen, das mit einem Kordelzug verschlossen werden kann. Trotz der zahlreichen Fächer und Taschen ist das Hauptfach ein wahres Stauraumwunder, in dem nicht nur Windeln, Wechselkleidung und Co., sondern auch ein Schuhkarton bequem Platz finden. 

Die gepolsterte Rückseite und die angenehm breiten Träger sorgen für überraschenden Tragekomfort, selbst wenn der Rucksack mal wieder schwerer ist. Nein, meinen Fjällräven-Rucksack gebe ich so schnell nicht mehr her…

Leave a Reply


*

%d bloggers like this: