Archive of ‘Ausflüge’ category

Familienausflug: Therme Wien mit Kind

Therme Wien mit Kind 

Erholsamer Thermentag war einmal. Irgendwann im letzten Jahrtausend. Wenn es jetzt mit den Kindern ab in die Therme geht, muss das Angebot passen, damit alle irgendwie was davon haben.

Sauberkeit, Kinderbereich und Verpflegung – in welchen Bereichen die Therme Wien meiner Meinung nach punktet, könnt ihr hier nachlesen.

Die Neueröffnung der Therme Wien liegt zwar schon einige Jahre zurück, sieht aber auch noch heute wie frisch aus dem Ei gepellt aus. Für Sauberkeit gibt’s daher schon mal den ersten Pluspunkt. 

Jede Menge Rutschen unterschiedlicher Länge, ein ansehnliches Kleinkinderbecken, ein Indoor-Wasserspielpark, Wildwasserkanal, verschiedene Kreativräume und Co. sorgen dafür, dass Langeweile bei den jüngeren Gästen keine Chance hat, dafür jedoch Eltern die Gelegenheit haben, es sich auf einer Liege gemütlich zu machen – vorausgesetzt natürlich, man hat es geschafft, schon frühmorgens nach Oberlaa zu fahren und eine der Liegen (besonders begehrt sind jene beim Kleinkinderbecken) zu ergattern.

Unsere Taktik: Früh kommen und vor Mittag wieder nach Hause fahren. Dann kann das Augustbaby gemütlich ihren Mittagsschlaf machen und wir können zuhause Mittagessen. Das Thermenrestaurant hat uns nämlich nicht für sich gewinmen können. Für die Preise, die verlangt werden, schmeckt mir das Essen dann doch zu sehr nach Großküche. 

Apropos Preis: Montags -ausgenommen an Feiertagen-zahlen Kinder keinen Eintritt (Stand Jänner 2017)! 

Fazit
Vom spritzigen Vergnügen im wohlig-warmen Nass über Ruhemöglichkeiten bis zu kulinarischem und Beauty-Verwöhnprogramm und Babyschwimmkursen – die Therme Wien ist eine wunderbare Ganzjahresdestination für einen gelungenen Familienausflug. 
Adresse Therme Wien

Kurbadstraße 14

1100 Wien

Therme Wien im Web 

 

 

 

 

 

 

 

 

Abenteuer in der Natur: Kittenberger Erlebnisgärten

Spielplatz_Kittenberger_WienmitKindEs ist kaum zu glauben, aber das Mai(g)löckchen jammert seit Tagen, dass sie wieder zu den Schaugärten fahren will. Und derweil sind es gar nicht die 40 Schaugärten, die es in Kittenberger Erlebnisgärten zu sehen gibt, sondern was sich abseits von diesen abspielt. Mit Alpakas spazieren gehen, sich von Strohballen stürzen oder im Tipi spielen sind dort nur einige der Highlights, die Kinderaugen zum Leuchten bringen. (more…)

Schaurig-schönes St. Johann im Pongau

Ausblick
Manchmal lohnt es sich doch über den eigenen Schatten zu springen. Wenn der Berg ruft, zum Beispiel. Dann bin ich ja eigentlich auf beiden Ohren taub. Höhe, wandern, Seilbahn fahren – nein, nein, da gibt es für mich weitaus angenehmeres. Aber nachdem ich mich heuer schon todesmutig in eine fliegende Blechbüchse gesetzt habe, kann die Fahrt in einer über dem Abgrund schwebenden Gondel doch nicht so schlimm sein oder? Immerhin hängt die an einem Seil. Und überhaupt: Was tut man nicht alles, um dem Nachwuchs eine schöne Zeit zu bescheren. Also ging es für ein Wochenende nach St. Johann im Pongau.

Die Hänge, die dort im Winter fest in der Hand der Skifahrer sind, gehören den Rest des Jahres weidenden Tieren und wandernden Menschen. Beschauliches Bergidyll soweit das Auge reicht und dennoch wurde es letztlich zu einer Recht gruseligen Angelegenheit. Aber der Reihe nach.  (more…)

So verbringt man mit Kindern ein erholsames Wochenende


Hotel Sonnenpark Lutzmannsburg Badelandschaft
Aus der Kategorie “Dinge, die einem keiner sagt, bevor man (Klein-)kinder hat”, Nummer 17: Urlaub ist nicht entspannend. Zumindest in unserem Fall. Ein Kleinkind und ein Baby bedeuten unterschiedliche Schlaf-/Ess-/Unterhaltungsbedürfnisse…aber wem erzähl ich das. Und schon wird selbst der kürzeste Ausflug mehr logistische Herausforderung, denn erholsame Viersamkeit.

Es geht aber auch anders. Zumindest vermitteln die Sonnentherme Lutzmannsburg und das dazugehörige ****Hotel Sonnenpark diesen Eindruck. Ob das in der Praxis der Fall ist, haben wir im Rahmen eines Wochenendaufenthaltes getestet. (more…)

Rodelstrecken in Wien

Rodeln-in-Wien-mit-KindDie Tage, an denen man in Wien rodeln kann, kann man an einer Hand abzählen. Rodelmöglichkeiten gibt es aber jede Menge und manche Hügel, wie etwa jener auf der Jesuitenwiese im Prater, werden sogar künstlich beschneit, sodass dem Rodespaß bei ausreichender Kälte nichts im Wege steht.

Insgesamt gibt es in Wien 15 (teils sogar TÜV!) geprüfte Rodelmöglichkeiten in Parks. Die genaue Übersicht mit samt Adressen und Fahrplanauskunft findet ihr hier >>.

Ein Highlight mitten im 7. Bezirk befindet sich übrigens nicht auf der Liste, weil sich die Rodelstrecke nicht in einem Park befindet. Bis Ende März wird nämlich der St. Ulrichs-Platz auf einer Seite des Hügels nicht geräumt. So kann man von der Burggasse bis (fast) zur Neustiftgasse runterflitzen :)

Auto-Babyschalen-Vergleich: Maxi Cosi Pebble vs Britax Römer Baby-Safe Plus SHR II

Babyschale-Auto-Maxi-Cosi-Brittax-RoemerSoll der Nachwuchs im Auto mitfahren, kommt man um einen Kindersitz bzw. um eine Babyschale nicht umhin. Kinder unter 14 Jahren, die kleiner als 1,50 m sind, müssen nämlich laut österreichischer Straßenverkehrsordnung in einem dem Gewicht und der Größe entsprechenden Kindersitz transportiert werden. Für Babys eignet sich dafür eine Babyschale der Gruppe 0+. Und wie bei allem, gibt es auch bei den Babysitzen ein schier unendliches Angebot, weshalb der folgende Vergleich der Modelle Maxi Cosi Pebble und Britax Römer Baby-Safe Plus SHR II (more…)

Tierwelt und Schloss Herberstein

Tiergarten Herberstein StreichelzooMag sein, dass sich in der Tierwelt Herberstein Fuchs und Hase gute Nacht sagen. Auf jeden Fall meckern die Zwergziegen zu den Mangalitzaschweinen rüber und ein Känguru macht es sich im Emu-Gehege gemütlich – kurzum ein tierisches Vergnügen für Groß und Klein. (more…)

Ab nach draußen! Freibäder in Wien

Wasserrutsche, Pommes, Eis und zurück ins Wasser: An heißen Tagen in Wien gibt’s nichts schöneres als einen Tag im Freibad. Von Strandbädern wie dem Klassiker Gänsehäufel über Familienbäder bis zum Laaerbergbad gibt es in Wien ein umfangreiches Angebot an Schwimmbädern. Eine Übersicht der Freibäder in Wien mitsamt Informationen zu Eintrittspreisen und Öffnungszeiten gibt es hier >>

Also: Schwimmschuhe, Sonnenhut sowie Sonnenmilch einpacken und ab geht’s ins kühle Nass!

Urlaub mit Kind in Lopar

Paradiesstrand-Lopar-Rab-KroatienWer mir Wien mit Kind auf Instagram folgt, hat es sicherlich schon bemerkt: Wir haben unseren Sommerurlaub in Lopar auf der kroatischen Insel Rab verbracht. Dort, nur wenige Stunden Autofahrt von Wien entfernt, kann man gemütlich am Sandstrand liegen und die Kinder beim Sandburgen bauen oder planschen im kristallklaren Wasser beobachten. Aber auch darüber hinaus hat sich die Kvarner-Insel in der nördlichen Adria als wahres Paradies für Urlauber mit Kleinkindern entpuppt.

(more…)

1 2 3