Muti-Creme-Test-Wien-mit-Kind

 

Die Nacht ist zum Schlafen da? Ha, darüber kann ich derzeit nur lachen. Bis zu stündlich werde ich manchmal vom Augustbaby geweckt und es kann auch passieren, dass nur 45 Minuten zwischen dem Einnicken und dem Wahrnehmen eines Glucksen, Seufzen, Hüsteln, Schmatzen oder sonstigen Geräusches der Kategorie „raubt Jungmüttern den Schlaf“. Dementsprechend erholt und vital sehe ich morgens auch aus. NOT!

Mit ausgedehnten Beautyprogrammen könnte ich den Schein vielleicht wahren, aber dafür fehlt einfach die Zeit, denn kaum ist das Bad betreten, sticht mir auch schon der Wäscheberg ins Auge, die Badewanne könnte wieder einmal abgewischt werden und im Spiegel erkenne ich mich auch nur noch schemenhaft – was mir allerdings nicht ganz unrecht ist.

Simplify your beauty?

Aber hallo, das klingt doch vielversprechend, noch dazu, wenn mit diesem Slogan für Anti-Age-Produkte geworben wird, mit denen ich vielleicht den Schein eines jugendlichen Antlitzes wahren kann. Ausgegeben wurde das Motto von der Beautymarke MUTI, deren Cremen ich daher gerne einem Realitätscheck unterziehen wollte.

Wer diesen Beitrag bis zum Ende liest, hat übrigens die Möglichkeit, ein Pflegeset bestehend aus Anti-Age-Nachtcreme und Anti-Age-Augencreme von MUTI zu gewinnen! (mehr …)