Getestet: Weleda Schwangerschafts-Pflegeöl

Weleda-Schwangerschaftspflegeoel-pordukttest… beugt Dehnungsstreifen vor – wenn das mal nicht eine vielversprechende Verheißung ist. Ob es stimmt, lässt sich natürlich nur schwer überprüfen, denn wer weiß schon, ob man ohne Anwenden des Öls nicht ebenso wenige bzw. viele Schwangerstreifen bekommen hätte? Probieren kann dennoch nicht schaden, vor allem, da es sich wie bei allen Produkten von Weleda um ein natürliches Pflegeprodukt handelt, das noch dazu bei bei Öko-Test mit sehr gut abgeschnitten hat.

Was mich beim Testen besonders überzeugte: Das Öl zieht sehr schnell ein und hinterlässt keinen fettigen Film, dafür aber sofort streichelzarte Haut. Den Geruch empfand ich auch nach mehrmaliger Anwendung noch als sehr angenehm und nicht zu schwer oder zu süß. Ob das Weleda Pflegeöl tatsächlich Dehnungsstreifen vorbeugt, kann ich nicht beurteilen, da ich erstens schon vor der Schwangerschaft welche hatte und im Laufe der Schwangerschaft trotz eifrigen Ölens weiter bekam. Nachdem sich die Haut nach dem Einölen aber samtig weich und gut gepflegt anfühlt, wirkt es so, als würde sie elastischer werden.

Fazit

Das Weleda Schwangerschafts-Pflegeöl mit Mandel- und Weizenkeimöl, einer Mischung ätherischer Öle mit Rose, Neroli, Myrrhe, Weihrauch sowie einem Auszug an Arnika hat sich wunderbar in meine Schwangerschaftspflege eingefügt, in dem es die Haut vor dem Austrocknen schützte und sie elastischer und zarter wirken ließ.

Laut Weleda kann das Schwangerschafts-Pflegeöl von Beginn der Schwangerschaft bis sechs Wochen nach Ende der Stillzeit bzw. nach der Geburt verwendet werden. Das Öl ist frei von synthetischen Duft-, Farb- und Konservierungsstoffen und enthält keine Rohstoffe auf Mineralölbasis.

Leave a Reply


*

%d bloggers like this: