Für den Nachwuchs ist das beste gerade gut genug. Das gilt umso mehr, wenn man den kleinen Menschen zur Betreuung in fremde Hände gibt. Daher sollte man sich genügend Zeit nehmen, um die in Frage kommende Betreuungseinrichtung auf Herz und Nieren zu prüfen, damit sie den Ansprüchen des Kindes und den Wünschen der Eltern gerecht wird.

Egal ob man sein Kind bei einer/m Tagesmutter/-vater, in einer Kinderkrippe oder Kindergruppe oder in einem Kindergarten auswählt, man sollte auf jeden Fall einen Besichtigungstermin vereinbaren, damit man sich einen persönlichen Eindruck von den Räumlichkeiten und der Atmosphäre verschaffen kann. Tipp: Unbedingt auch die Küche und Toiletten bzw. den Wickelbereich zeigen lassen! Sind diese nicht gepflegt, sucht man am besten gleich wieder das Weite. (mehr …)