Tag: Test

Getestet: Penaten Feuchte Waschlappen

Penaten- Feuchte Waschlappen

Das Augustmädchen hat eine ganz besondere Gabe – sich zu den ungünstigsten Zeiten bis zum Hals anzumachen. Wobei: Wann wäre schon eine günstige Zeit, um sein Kind von einem Schwall Kot zu befreien? Es bleibt mir also nicht erspart und somit boten sich die feuchten Waschlappen von Penaten als Testkandidaten an.

Bei den Feuchttüchern habe ich der Traditionsmarke schon länger abgeschworen, da ich sie für meinen Geschmack zu dünn sind und ich den Geruch irgendwann satt hatte. Die Kopf bis Fuss feuchte Waschlappen sind jedoch deutlich dicker als die Penaten-Feuchttücher und laut Hersteller ca. doppelt so groß.

Stadtfein machen
Dank der Größe ist das Augustmädchen auch ratzfatz wieder sauber und trockengelegt. Dafür gibt es Plus im Test. Über den Geruch lässt sich hingegen streiten. Der ist zwar relativ neutral, aber irgendwie doch recht intensiv bis penetrant mit einem Hang zum stark chemischen. So richtig unangenehm finde ich ihn aber nicht und daher werde uns die Kopf bis Fussbfeuchte Waschlappen von Penaten auch in Zukunft unterwegs begleiten. Für die Reinigung zuhause ziehe ich dann aber doch einen herkömmlichen Waschlappen und Wasser vor.

Best of 2015 auf Wien mit Kind

Best of 2015 Wien mit KindJahresrückblicke soweit das Auge reicht, also auch hier. Von guten Sachen kann man nie genug bekommen, daher gibt es nachstehend die beliebtesten Beiträge des Jahres auf einen Blick:

 

Getestet: Calendula Babycreme von Weleda

Weleda-Babycreme-Calendula-Test-Wien-mit-Kind“Großmutter, warum hast du so weiche Hände?” – wenn mich das meine Enkel eines Tages fragen sollten, kann ich ihnen nur antworten: “Weil ich in meiner Jugend so viele Windelcremen auf meiner Hand getestet habe, ehe ich sie eurer Mama auf den Po geschmiert habe.” Kein Märchen, denn das mache ich derzeit immer wieder und siehe da: man muss sie zwar länger einreiben, aber sie pflegen die Hände tatsächlich gut – im Idealfall natürlich auch den Windelbereich. Jüngstes Testobjekt: Die Calendula Babycreme von Weleda und die wirkt sich sogar positiv auf meine Nase aus.  (more…)

Getestet: Krabbeldecke Amsterdam von Koeka

Koeka-_Krabbeldecke-Amsterdam-Test-Wien-mit-KindSchön dick, angenehm weich und hübsch anzusehen: Meine Anforderungen an eine Krabbeldecke waren nicht gerade extravagant und trotzdem hat die Suche lange gedauert. Doch dann habe ich sie gefunden, die für mich fast perfekte Krabbeldecke: Das Modell Amsterdam von Koeka.

Mit ihrer guten Polsterung und dem mittigen, weichen Frottee, das von Waffelpikee aus Baumwoll-Canvas umgeben ist, erfüllt sie eigentlich schon alle zuvor genannten Anforderungen. Das Tüpfelchen auf dem i sind (more…)

Test und Verlosung: Anti-Age-Augencreme und Anti-Age Nachtcreme von MUTI

Muti-Creme-Test-Wien-mit-Kind

 

Die Nacht ist zum Schlafen da? Ha, darüber kann ich derzeit nur lachen. Bis zu stündlich werde ich manchmal vom Augustbaby geweckt und es kann auch passieren, dass nur 45 Minuten zwischen dem Einnicken und dem Wahrnehmen eines Glucksen, Seufzen, Hüsteln, Schmatzen oder sonstigen Geräusches der Kategorie „raubt Jungmüttern den Schlaf“. Dementsprechend erholt und vital sehe ich morgens auch aus. NOT!

Mit ausgedehnten Beautyprogrammen könnte ich den Schein vielleicht wahren, aber dafür fehlt einfach die Zeit, denn kaum ist das Bad betreten, sticht mir auch schon der Wäscheberg ins Auge, die Badewanne könnte wieder einmal abgewischt werden und im Spiegel erkenne ich mich auch nur noch schemenhaft – was mir allerdings nicht ganz unrecht ist.

Simplify your beauty?

Aber hallo, das klingt doch vielversprechend, noch dazu, wenn mit diesem Slogan für Anti-Age-Produkte geworben wird, mit denen ich vielleicht den Schein eines jugendlichen Antlitzes wahren kann. Ausgegeben wurde das Motto von der Beautymarke MUTI, deren Cremen ich daher gerne einem Realitätscheck unterziehen wollte.

Wer diesen Beitrag bis zum Ende liest, hat übrigens die Möglichkeit, ein Pflegeset bestehend aus Anti-Age-Nachtcreme und Anti-Age-Augencreme von MUTI zu gewinnen! (more…)

Getestet: Pucksack easy swaddle von aden+anais

aden-anais-easy-swaddle-test-wien-mit-kindRuhig schlafen wie ein Baby – wer auch immer diesen Mythos in die Welt gesetzt hat, kann nur kinderlos gewesen sein. Von ruhigem Schlaf kann bei vielen Babys nämlich keine Rede sein. Stattdessen werden Arme und/oder Beine wild bewegt und reißen den Nachwuchs immer wieder aus dem Schlaf. So erging/ergeht es auch meinen Kindern, die wir daher gepuckt haben/pucken. Beim Mai(g)löckchen verwendeten wir dafür Musselintücher. Nun, drei Jahre später bin ich auf den Pucksack von aden+anais aufmerksam geworden und konnte, als stadtbekanntes Fangirl der Marke, einfach nicht widerstehen und musste ihn testen. Dabei fiel vor allem eines auf:  (more…)

Getestet: Wahre Schätze “Mythische Olive” + Garnier-Pflegesets gewinnen!


Garnier-Wahre-Schaetze-Olive-Wien-mit-Kind

Was raschelt des nächtens im Schlafzimmer? Das Plastiksackerl, das man auf dem Kopf trägt, damit der Polster nicht fettig wird! Schließlich ist das Olivenöl mal wieder statt in den Salat als wunderbar pflegende Kur in die Haare gewandert. Aber das muss doch auch einfacher gehen. Daher: Schatzkarte ausgepackt und los geht die Suche. Gefunden: Das Haarpflegetrio Mythische Olive aus der “Wahre Schätze”-Linie von Garnier.

Ob es sich dabei tatsächlich um einen wahren Schatz handelt und wie du eines von drei Pflegesets gewinnen kannst, erfährst du hier. (more…)

Getestet: Babymode Layette von aden+anais

aden-anais-Laytte-Wien-mit-KindEgal ob die Windel mal wieder nicht standgehalten hat und sich das Augustmädchen vom Popo bis in den Nacken mit Kot beschmiert hat, sich übergeben hat oder aus sonst einem Grund schnell ihre Kleidung gewechselt werden muss: Dem Erfinder der Wickelbodys bin ich ewig dankbar!

Ratzfatz umgezogen und dann auch noch in kuschelweiches Baumwoll-Musslin gehüllt, das klingt fast schon zu gut um wahr zu sein, weshalb wir die Babymodekollektion Layette von aden+anais lieber einem Praxistest unterzogen habe.  (more…)